pRufen Sie uns an:  06758 / 8169
Hans Dockendorff GmbH
   

Referenzen



Unsere Kunden sind in erster Linie im medizinischen Bereich der Strahlentherapie zu finden. Im industriellen Bereich sowie in der Luft- und Raumfahrt finden unsere Produkte Anwendung bei der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung und Qualitätssicherung. Ein weiterer, immer mehr an Bedeutung gewinnender Bereich, sind Durchleuchtungsanlagen von geschlossenen Containern, z. B. bei der Zollabfertigung. Möchten Sie sich von der Qualität unserer Strahlenschutztüren selbst überzeugen, stellen wir gerne einen Kontakt zu einem unserer Kunden in Ihrer Nähe her.

Im Folgenden finden Sie einige unserer deutschland- und europaweiten Kunden, für die wir bereits mehr als 400 Strahlenschutztüren/ -tore gebaut haben.

 

Heidelberg: Uniklinik

Deutsches Krebsforschungszentrum
Beispielhafte Strahlenschutztür:
Maße: 2000 x 2440 x 1000 mm
Torblattgewicht: 20.500 kg
Baujahr: 2015

Garching: Center for Advanced Laser Applications (CALA)

Gemeinschaftsprojekt der LMU und TUM zur Entwicklung neuartiger Lasertechnologien
Beispielhafte Strahlenschutztür:
Maße: 2200 x 2590 x 1000 mm
Torblattgewicht: 28.500 kg
Baujahr: 2015

 

Hamburg: Desy

Grundlagenforschung (Beschleuniger, Forschung mit Photonen, Teilchenphysik)
Beispielhafte  Strahlenschutztür:
Maße: 4000 x 3000 x 520 mm
Torblattgewicht: 27.100 kg
Baujahr 2014

 

Berlin: Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) der Charite & Vivantes

eines der führenden Zentren der Radioonkologie in Deutschland
Strahlenschutztür:
Maße: 2560 x 2820 x 1070 mm
Torblattgewicht: 27.200 kg
Baujahr: 2014

 

München-Großhadern: Europäisches Cyberknife Zentrum

Deutschlands erstes Cyberknife Zentrum
Strahlenschutztür:
Maße: 1450 x 2200 x 190 mm
Torblattgewicht: 2.360 kg
Baujahr: 2006

 

Kemnath: Siemens

Ehemaliger Hersteller von Bestrahlungsgeräten
Beispielhafte Strahlenschutztür:
Maße: 3200 x 1240 x 3290
Torblattgewicht: 55.000 kg
Baujahr 2005

 

Metz – Frankreich: Cryolor

Teil der Air Liquide Group
Zwei-flüglige Strahlenschutztür:
Maße: jeweils 1920 x 3690 x 140 mm
Torblattgewicht: 2 x 2.350 kg
Baujahr: 2013

 

Mailand - Italien: National Cancer Institute

Strahlenschutztür mit absenkbarer Bodenschwelle:
Maße: 1450 x 2190 x 370 mm
Torblattgewicht: 3.980 kg
Baujahr: 2012

 

Wien – Österreich: MedAustron

Entstehung eines der modernsten Zentren für Ionentherapie und Forschung weltweit
Strahlenschutztür:

Maße: 2400 x 2750 x 600 mm
Torblattgewicht: 18.900 kg
Baujahr: 2011

 

Willemstad - Curaçao: Hospital Nobo Otrobanda

Neubauprojekt eines Krankenhauses
Beispielhafte Strahlenschutztür:

Maße: 2200 x 2740 x 950 mm
Torblattgewicht: 19.500 kg
Baujahr: 2016